Karnevalszüge: Toller Abschluss in Aegidienberg

Titel1

Der Aegidienberger Karnevalszug am Veilchendienstag war wieder ein Top-Event. Tausende Zuschauer erlebten fast 1.000 Aktive, vier Musikkapellen, 41 Zugmaschinen und Fahrzeuge, 29 Wagen oder Anhänger, mehr als 30 unterschiedliche Musikquellen und 28 Fußgruppen.

Befreundete Gruppen aus dem Tal waren dabei, natürlich aus Orscheid und Wülscheid sowie aus Königswinter und Unkel.

Die Mottowagen setzten sich unter anderem mit Krieg und Frieden, dem VW-Abgasskandal und der Landesgartenschau auseinander.

Drei Prinzenpaare verliehen dem Zug hochherrschaftliches Flair: Das Kinderprinzenpaar, das amtierende Siebengebirgsprinzenpaar und natürlich die aktuellen Aegidienberger Majestäten Prinz Norbert I. und Aegidia Pia I.

Zugleiter Beppo Miebach hatte leichtes Spiel, Zwischenfälle wurden nicht bekannt. Das DRK und die Malteser mussten ebenfalls nicht nennenswert eingreifen. Malteser-Stadtbeauftragter Andreas Archut und DRK-Bereitschaftsleiter Jens Koelzer informierten lediglich über zwei kleinere Versorgungen.

Eine halbe Stunde vor Zugende öffnete Petrus dann doch noch seine Schleusen. Die Jecken waren jedoch mit Regenschutz gut ausgerüstet und ließen sich den Spaß nicht verderben.

Fotos: Thomas Scheben

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.