Jecke Wiever trauern

Ihre Sitzungen sind legendär. Die “Jecke Wiever vun de kfd” mischten das jecke Hunffer Volk so richtig auf. Damit ist zunächst Schluss: “Wir haben keinen Nachwuchs mehr”, sagt Juliane Millinghaus betroffen.

Am 7. Februar, dem geplanten Sitzungstermin, werden de Wiever deshalb in Gedenken an die glorreiche Zeit trauern. Laufen Sie dann in Schwarz rum? “Ja, dann tragen wir Schwarz.”

Heute verkauften sie zum zweiten Mal überhaupt im Pfarrheim St. Johann Baptist ihre alten Kostüme, denn: “Jedes Jahr gibts neue”, so Juliane Millinghaus. Auf diese Weise kommt ein bisschen Geld in die Vereinskasse.

Vor 46 Jahren wurde die jecke Truppe ins Leben gerufen, hatte in der Hochzeit 25 Mitglieder. Millinghaus: “Um wieder mit Sitzungen in den Karneval einsteigen zu können, brauchen wir etwa elf neue aktive Mitglieder.”

Können keine Jungs mitmachen? “Wir sind doch eine Frauengemeinschaft”. Die Junggesellen nehmen mittlerweile auch Frauen auf. “Hmm!” Und wie wäre es mit einer Fusion, so manch anderer Gesellschaft fehlt doch auch der Nachwuchs? “Mal sehen, was kommt.”

Warum eigentlich nicht?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere